FSV Bietigheim-Bissingen vs. FC Noettingen, Fussball, Oberliga, 12. Spieltag, Spielzeit 2021/2022, 08.10.2021
Der FC Nöttingen legt Einspruch gegen die Wertung der Niederlage gegen den FSV Bietigheim-Bissingen ein. 

FC Nöttingen legt Einspruch gegen Spielwertung der Partie gegen FSV Bietigheim-Bissingen ein

Remchingen-Nöttingen. Die Auswärtspartie des FC Nöttingen am Freitag beim FSV Bietigheim-Bissingen (1:2) hat ein Nachspiel. Nachdem dem FCN am Sonntagnachmittag von „Die Ligen“ das Video des Oberligaspiels gegen den FSV Bissingen-Bietigheim zur Verfügung gestellt wurde, hat sich die Wahrnehmung vom Freitag bestätigt, dass die Gastgeber „in einer spielentscheidenden Situation“ mit zwölf Spielern agierten.

Aufgrund dieses Sachverhaltes hat der FCN fristgerecht Einspruch gegen die Spielwertung eingelegt. Das teilte der Verein am Montag mit. Was war passiert? In der 88. Minute nahm Bissingen einen Spielerwechsel vor: für Doppeltorschütze Konstantinos Markopoulos kam Roman Kasiar. Kein Problem, doch Sekunden später stand auch die Nummer 7, Ibish Sejdijaj, auf dem Feld – unbemerkt vom Schiedsrichter und seinen Assistenten. Sejdijaj nahm 16 Sekunden am Spiel teil. Als er den Fehler bemerkte, sprintete er zur Seitenlinie und verließ das Spielfeld. Auch das nahm das Schiedsrichtergespann nicht wahr.

760_0900_133241_211008_EP_FSV_1234_325.jpg
Sport+

FC Nöttingen vermisst Souveränität und hadert mit Schiedsrichter bei Pleite in Bissingen

Währenddessen startete sein Team einen Angriff über Niklas Mahler, der von Nöttingens Jimmy Marton, der nicht letzter Mann war, gestoppt wurde und dafür unter heftigem Protest die Rote Karte sah. Das Sportgericht hat laut PZ-Informationen ein Verfahren eingeleitet. Gut möglich, dass der FCN am Grünen Tisch einen Sieg (3:0) zugesprochen bekommt. dom

Die Spielszene im Internet unter www.fc-noettingen.de.

Dominique Jahn

Dominique Jahn

Zur Autorenseite