Neven Subotic
Ex-Fußballprofi Neven Subotic liest am 2. November im PZ-Forum aus seinem Buch. 

Früherer BVB-Star Neven Subotic auf Lesetour zu Gast im PZ-Forum

Pforzheim. Zweimal Deutscher Meister, einmal DFB-Pokalsieger und 2013 im Finale der Champions League – Neven Subotic kann auf eine erfolgreiche und beeindruckende Karriere als Profi-Fußballer zurückblicken. Inzwischen hat der 33-Jährige, der als Kind auf der Flucht vor dem drohenden Krieg in Bosnien und Herzegowina mit seiner Familie 1990 nach Schömberg kam, die Fußballschuhe an den Nagel gehängt und ist unter die Autoren gegangen.

"Alles geben: Warum der Weg zu einer gerechteren Welt bei uns selbst anfängt" heißt sein Buch, das er gemeinsam mit Sonja Hartwig geschrieben hat und welches jüngst als eines von elf Werken für die Auszeichnung "Fußballbuch des Jahres" nominiert wurde.

U1_978-3-462-00233-1
Neven Subotic' Buch "Alles geben: Warum der Weg zu einer gerechteren Welt bei uns selbst anfängt" ist als eines von elf Werken für die Auszeichnung "Fußballbuch des Jahres" nominiert.

Darin zeichnet der Ex-Profi seinen eigenen Weg, der ihn von Schömberg über die USA nach Mainz und zu Borussia Dortmund führte, wo er seine größten Erfolge als Fußballer feiern durfte und sich immer mehr mit der Frage nach Gerechtigkeit auseinandersetzte. Auf Lesetour schaut Subotic nun am kommenden Mittwoch, dem 2. November um 19 Uhr, auch im PZ-Forum in Pforzheim vorbei.

Karten per Telefon oder im Online-Shop

"Wenn ich mir in Zukunft auch mal zwei, drei Tage Pause nehmen kann, gehe ich am liebsten dort hin. Es sind viele Erinnerungen an meine Kindheit, die sich hier abgespielt hat und Menschen, die eine bedeutende Rolle in meinem Leben gespielt haben", verriet der frühere serbische Nationalspieler im Mai im PZ-Interview, dass er noch heute eine große Verbindung zur Region hat.

Die Lesung in der Goldstadt ist für Subotic, der erst im September für die Arbeit mit seiner Stiftung, die seit Jahren Trinkwasserbrunnen in Afrika baut, mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden ist, folglich so etwas wie ein Heimspiel.

Bundespräsident verleiht Verdienstorden
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (r.) überreicht Neven Subotić das Bundesverdienstkreuz.

Karten für die Lesung von Neven Subotic am Mittwoch, 2. November (19 Uhr), im PZ-Forum in der Poststraße 12 sind telefonisch unter (07231) 933 125 oder im Online-Shop auf www.pz-forum.de erhältlich. Der Eintritt kostet 10,50 Euro, Inhaber der PZ-AboCard bezahlen 6,50 Euro.

Sven Sartison

Sven Sartison

Zur Autorenseite