Lok Leipzig vor Relegationsspiel
Lokomotive Leipzig ist am 16. Juli zu Gast beim CfR Pforzheim im Brötzinger Tal. 

Revanche um deutsche Meisterschaft zwischen CfR Pforzheim und Lokomotive Leipzig wird früher angepfiffen

Pforzheim. Bereits um 15 Uhr und nicht wie ursprünglich geplant um 18 Uhr empfängt Fußball-Oberligist 1. CfR Pforzheim unter dem Titel "Die Revanche um die Victoria" am Samstag, 16. Juli, Lokomotive Leipzig im Brötzinger Tal. Grund für die Vorverlegung des Anpfiffs sei der enge Terminkalender des sächsischen Regionalligisten, teilte der CfR mit.

Eigentlich sollte das Duell der Nachfolgevereine der beiden Finalisten um die deutsche Meisterschaft 1906 – damals hatte der VfB Leipzig den 1. FC Pforzheim im Finale von Nürnberg mit 2:1 bezwungen – bereits vor zwei Jahren im Rahmen der Einweihung des neuen Stadions im Brötzinger Tal stattfinden. Doch Corona machte dem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung.

Lok Leipzig
Sport regional

CfR Pforzheim empfängt Lok Leipzig zur Revanche für verlorenes Finale um Deutsche Meisterschaft

Rund um die Partie wird den Zuschauern ein kurzweiliges Programm mit einem Elfmeter-Turnier der Inklusionsabteilung sowie einem Spiel der Traditionsmannschaften aus Pforzheim und Leipzig geboten. 

Sven Sartison

Sven Sartison

Zur Autorenseite