9867215

Beim Wheelie gepatzt: Fahrerloses Motorrad prallt gegen Radlerinnen

Schelklingen. Bei einem Unfall mit einem fahrerlosen Motorrad sind im Alb-Donau-Kreis drei Menschen verletzt worden. Die Maschine hatte sich selbstständig gemacht, weil der 25 Jahre alte Yamaha-Fahrer auf der B492 in der Nähe von Schelklingen zu viel Gas gegeben hatte und den dabei entstandenen Wheelie nicht beherrschte.

Als sich der vordere Teil des Motorrads durch den Schwung aufrichtete, wurde der Fahrer abgeworfen und schwer verletzt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, kollidierte die Maschine anschließend mit zwei Radfahrerinnen, die auf einem Radweg unterwegs waren. Beide Frauen - 30 und 50 Jahre alt - stürzten und verletzten sich. Der Rettungsdienst brachte am Montag alle drei Verletzten in eine Klinik.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 7.000 Euro.

Mehr zum Thema:

Wheelie probiert: Vier Tote bei Horrorunfall - Motorrad schleudert in Familie

25-jähriger Biker macht "Wheelie" auf Bundesstraße und stürzt dabei schwer

Der Tod rast mit - Motorradfahrer beim Sonntagsritt