_MG_0964
Im Dezember brannten unter anderem zwei Autos in Ersingen. 

Asylbewerber soll 2019 Autos abgefackelt haben: Brandserie ab Juli vor Gericht

Pforzheim. Das Hauptverfahren gegen einen heute 25-jährigen Syrer vor der Auswärtigen Großen Strafkammer des Landgerichts Karlsruhe in Pforzheim ist eröffnet. Die Verhandlung ist vom Vorsitzenden Richter, Andreas Heidrich, terminiert worden: Am 29. Juli sowie am 17., 19. und 21. August wird darüber befunden, ob der Mann, dem mehrfache Brandstiftung zur Last gelegt wird, schuldunfähig ist und – dann dauerhaft – in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht wird, wie dies die Pforzheimer Staatsanwaltschaft beantragt hat.

Pforzheim

Nach Brandserie in Pforzheim und der Region: Feuerteufel soll in Psychiatrie Arzt niedergeschlagen haben

Von dort wird er herkommen, wenn ihn die Wachtmeister aus der Einrichtung in Emmendingen in den Großen Sitzungssaal des Amtsgerichtsgebäudes an der Lindenstraße bringen.

Die Ermittler sind überzeugt, dass der vor vier Jahren aus seiner Heimat geflohene Mann vom 26. November bis 3. Dezember vergangenen Jahres in Pforzheim (Maihälden), Remchingen-Singen, Neuenbürg und Kämpfelbach-Ersingen 15 Autos abgefackelt hat. Auf fünf weitere Fahrzeuge sprangen die Flammen über. Dabei war ein Schaden von mehreren hunderttausend Euro entstanden.

Olaf Lorch-Gerstenmaier

Olaf Lorch-Gerstenmaier

Zur Autorenseite