nach oben
Die Schüsse vor dem Musikpark in Pforzheim beschäftigen die Ermittler noch immer.
Die Schüsse vor dem Musikpark in Pforzheim beschäftigen die Ermittler noch immer. © Seibel
04.01.2011

Musikparkschüsse vergleichbar mit Leipziger Diskokrieg?

PFORZHEIM. Die Schüsse auf die Pforzheimer Disko „Musikpark“ weisen Parallelen zum so genannten Disko-Krieg 2008 in Leipzig auf. Auch damals wurden Türsteher angegriffen, die im Sold ehemaliger Kampfsportler standen. Seinerzeit ging es um die Macht in der Leipziger Türsteher-Szene. Unterdessen hat Pforzheims OB Gert Hager die Tat scharf kritisiert.

„Es ist nicht nachvollziehbar, was in den Köpfen der Leute vor sich geht, die so was machen.“ Das könne die Stadt nicht akzeptieren, da gebe es null Toleranz. „Ich habe Vertrauen zur Polizei“, sagt der Rathaus-Chef. Man stehe im ständigen Kontakt. Auch in die Disko-Szene hinein. „Wir weisen dort zum Beispiel darauf hin, was konzessionsrechtlich geht und was nicht.“

Leserkommentare (0)