760_0008_8863698_Polizei_Praevention_Innenstadt_04
Als Reaktion auf die Auseinandersetzungen auf dem Leopoldplatz hat die Polizei am Donnerstag auch zu Pferde demonstrativ Präsenz gezeigt. Foto: Meyer

Nach Schlägereien: Polizei zeigt Präsenz am Leo – unter anderem hoch zu Ross

Pforzheim. „Die Leute sollen uns sehen – und das soll sich rumsprechen“, sagt Frank Otruba, Sprecher des unter anderem für Pforzheim zuständigen Polizeipräsidiums Karlsruhe, am frühen Donnerstagabend.

Parallel zur Anfrage der PZ setzen sich mehrere Kollegen vom Revier Nord und Verstärkung vom Präsidium Einsatz vom Polizeihof an der Kiehnlestraße in Richtung Leopoldplatz in Bewegung – die insgesamt 15 Beamten, davon mehrere hoch zu Ross, wollen Präsenz zeigen.

760_0008_8863698_Polizei_Praevention_Innenstadt_04
Bildergalerie

Polizei zeigt am Leo mit Pferden Präsenz

Der vorsorgliche Einsatz soll demonstrieren, dass die Polizei nicht Anderen auf dem Leopoldplatz das Feld überlässt. Es ist die Reaktion der Führungsspitze auf tätliche Auseinandersetzung zwischen jungen Männern, vorwiegend mit Migrationshintergrund aus dem Nahen und Mittleren Osten, in den vergangenen Wochen.

So hatte eine Zeugin Anfang der Woche eine Auseinandersetzung mit Stöcken in der City gemeldet.

Eine Woche zuvor hatte es vor der Schlössle-Galerie nach einer Schlägerei über 40 Platzverweise und drei Festnahmen gegeben.