Kopie von DSC08561_Druck
Wie jedes Jahr hingen am Pforzheimer Hilda-Gymnasium die Geländer voll mit Abiplakaten. 

PZ hat die schönsten Abschlussplakate gesucht: Diese drei haben Mut gemacht und gewonnen

Pforzheim/Enzkreis. Die schriftlichen Abitur- und Realschulprüfungen sind vorbei, die Abschlussplakate der Schüler haben ihren Dienst getan und den Absolventen Mut gemacht. Auch in diesem Jahr hat die „Pforzheimer Zeitung“ wieder nach den schönsten, buntesten und coolsten Plakaten gesucht. Zahlreiche Eltern, Geschwister und Freunde von Abiturienten und (Werk-)Realschülern, aber auch die Absolventen selbst haben der PZ Fotos der selbst bemalten Leinwände und Laken geschickt. Die Redaktion hat nun aus den fast 60 Einsendungen drei Gewinner ausgelost.

IMG-20200506-WA0000
Ein Jodeldiplom hat Alina Overzier aus Niefern-Öschelbronn jetzt wohl nicht in der Tasche. Mut gemacht hat das Plakat der Kepler-Abiturientin aber bestimmt.

Eine Hommage an Vicco von Bülow alias Loriot hat Alina Overzier aus Niefern-Öschelbronn bei ihren Abiturprüfungen am Pforzheimer Kepler-Gymnasium Mut gemacht – auch wenn die Schülerin jetzt vermutlich kein Jodeldiplom in den Händen halten wird.

Abimotivationsplakat_Phil_1
Heimlich und in Nachtarbeit hat die Familie von Phil Gengenbach aus Birkenfeld das Plakat für den Reuchlin-Abiturienten gemacht.

„Chillig durchs Abi“ – aber wenn, dann bitte mit Schärfegrad 15: Die höchste Punktzahl bei seinen Prüfungen hat dem Reuchlin-Abiturienten Phil Gegenbach aus Birkenfeld seine Familie gewünscht, die das Plakat heimlich und in Nachtarbeit erstellt hatte.

20200516_110200

Die Eltern von Louis Miketta aus Neuhausen-Steinegg haben diesen lustigen Mutmacher für den Absolventen der Heimsheimer Ludwig-Uhland-Schule gemalt.

Viel Zeit zum Nachdenken während der Prüfungen erhofften sich die Eltern von Louis Miketta für ihren Sohn. Der Neuhausener hat seine Klausuren für die Mittlere Reife an der Heimsheimer Ludwig-Uhland-Schule abgelegt.

Overzier, Gengenbach und Miketta gewinnen je einen PZ-news-Bluetooth-Lautsprecher.

IMG-20200515-WA0000
Bildergalerie

Das waren 2020 die Abschlussplakate an den Gymnasien und (Werk-)Realschulen in der Region

Nicht minder kreativ als die drei Gewinnerplakate waren die anderen Einsendungen. Während manches verriet, welche Filme und Sendungen der Absolvent gerne schaut, zeigten andere, dass die Prüflinge aus Pforzheim und der Region ganz schön viele Hobbys haben. Eines hatten alle Plakate gemeinsam: Sie sollten den Schülern Mut zusprechen – erst recht nach Wochen ohne Präsenzunterricht, bedingt durch die Corona-Krise.

Über 1.000 Absolventen allein in Pforzheim

In diesem Jahr haben in Pforzheim 365 Abiturienten an den allgemeinbildenden und 298 an den beruflichen Gymnasien ihre Prüfungen abgelegt. Hinzu kommen rund 540 Absolventen an den Real- und Werkrealschulungen. Für die Hauptschüler gehen die Klausuren erst am 16. Juni los.

Region

PZ-news will Eure Abschlussplakate sehen: Einsenden und mit etwas Glück einen von drei Bluetooth-Lautsprechern gewinnen

Wenn Sie diesen Artikel in der PZ-App oder über Facebook betrachten, kann es sein, dass die Bilder nicht dargestellt werden. Öffnen Sie ihn daher HIER bitte in einem neuen Fenster.