Mit sechs richtigen Zahlen zum Doppel-Millionär
Gleich vier Glückspilze aus der Goldstadt erzielten in den letzten fünf Wochen einen Gewinn von über 100.000 Euro. 

Vier Lotteriegewinner in fünf Wochen: Wohnen in Pforzheim und der Region besonders viele Glückspilze?

Pforzheim. Die Chancen mithilfe von Glücksspielen wie Lotto, Glücksspirale und Co. reich zu werden, sind äußerst gering. Pforzheim scheint jedoch das Glück auf seiner Seite zu haben: Gleich vier Glückspilze aus der Goldstadt erzielten in den letzten fünf Wochen einen Gewinn von über 100.000 Euro - zwei davon sind jetzt sogar Millionäre. 

Begonnen hatte die Glückssträhne in der letzten Augustwoche, als ein Pforzheimer in der Zusatzlotterie der Glücksspirale stolze 600.000 Euro gewonnen hatte. Im September wurden dann gleich zwei Goldstädter durch einen Sechser im Lotto über Nacht zu Millionären. Erst am Samstag vor einer Woche setzte sich die Glücksserie mit einem weiteren Glücksspirale-Gewinner aus Pforzheim fort. Soviel Glück kann eine Stadt doch gar nicht haben. Oder doch? Mit Glück habe dies eher weniger zu tun, meint Geschäftsführer der Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg, Georg Wacker. 

 „Wo viele Menschen leben und tippen, ist die Wahrscheinlichkeit auf einen Gewinn natürlich größer. Dennoch bleibt es natürlich purer Zufall und reines Glück.“, erklärt Wacker gegenüber der PZ. 

760_0900_145760_.jpg
Pforzheim

Lotto-Spieler aus dem Raum Pforzheim ist jetzt Millionär

Der Südwesten steht im bundesweiten Vergleich jedenfalls nicht schlecht dar: Aus dem Geschäftsbericht der Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg geht hervor, dass die meisten Millionengewinner im Jahr 2021 aus Baden-Württemberg kommen. Dies entspricht ganzen 39 der 181  Neumillionäre. Auch im Jahr zuvor belegte das Bundesland mit 30 von 145 Gewinnern den zweiten Platz in der Rangliste. Der Trend scheint sich dieses Jahr fortzusetzen: Alleine durch Lotto 6aus49 wurden 2022 schon zwölf Baden-Württemberger zu Millionären, besagt eine Pressemitteilung von Lotto-Baden-Württemberg. 

Lottoschein
Pforzheim

Sechs Richtige: Tipper aus Raum Pforzheim sahnt 1,3 Millionen Euro ab

Pforzheim selbst scheint jedoch nicht besonders herauszustechen. In den vergangenen vier Jahren gab es in der Goldstadt und dem Enzkreis insgesamt vier Millionen-Gewinne, drei davon in diesem Jahr. Zum Vergleich: In Pforzheims Nachbarstadt Karlsruhe waren es sage und schreibe neun Personen, die durch das Glücksspiel zum Millionär wurden. 

Lotto in Krisenzeiten: Ein Hoffnungsschimmer?

Aufgrund der aktuellen Lage schalten viele Menschen in allen möglichen Lebensbereichen auf Sparmodus. Spielt da überhaupt noch jemand Lotto? Schließlich ist das Glücksspiel kein billiger Spaß. Oder hoffen die Tipper gerade jetzt in Krisenzeiten, durch die Lotterie das große Geld zu machen, wo man es doch so dringend braucht? Lotto-Geschäftsführer Wacker spricht von geringfügigen Veränderungen im Spielverhalten der Menschen. 

„Auch wir beobachten gerade, dass viele Menschen in der aktuellen Situation sparen wollen und müssen. Deshalb werden zum Beispiel vielleicht keine sechs Tippreihen mehr gespielt, sondern fünf oder man kauft ein Rubbellos weniger", äußert der Geschäftsführer. 

Außerdem gehe es einem Großteil der Kundinnen und Kunden beim Lottospiel um viel mehr als das Geld. Die Teilnahme an der Lotterie sei für einige ein "liebgewonnenes Ritual" in ihrem Alltag und rege durch die Vorstellung eines möglichen Gewinns zum Träumen an. 

NL_Laura

Laura Böhm

Zur Autorenseite