PICT0029
Verheerende Schäden in Pforzheim hielten die Eltern der PZ-Leserin Karin Pietsch auf Dias fest. 

"Wie ein Güterzug": PZ-Leser erinnern sich an den Tornado - Jetzt anmelden zur Podiumsdiskussion

Fast jeder, der den Tornado vor fast 50 Jahren erlebte, kann sich auch heute noch exakt an jene Minuten erinnern. Einige davon kommen auf PZ-news zu Wort - und öffnen ihre Fotoalben.

Nicht nur in der "Pforzheimer Zeitung" und auf PZ-news wird auf jenen verheerenden Wirbel des 10. Juli 1968 zurückgeblickt - sondern auch im PZ-Forum. Es gibt noch freie Plätze für die dortige Tornado-Veranstaltung am 4. Juli 2018 um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung aber erforderlich: per E-Mail an verlag@pz-news.de oder telefonisch unter (0 72 31) 93 31 25. Auf dem Podium sitzen Tornado-Experte Andreas Friedrich, die Augenzeugen Hubert Mahle und Eva Zaudtke sowie Jürgen Ruf, der den Tornado-Einsatz 1968 als Feuerwehrmann meisterte. Bei der Podiumsdiskussion „50 Jahre Tornado“ können auch Zuhörer ihre Fragen loswerden. Zudem werden historische Filmaufnahmen von den Tagen nach dem Tornado gezeigt.

Tornado 07
Bildergalerie

Tornado am 10. Juli 1968: die Fotos der PZ-Leser

So erinnert sich Liselotte Langer (wohnte damals in Ittersbach, heute in Straubenhardt-Conweiler) an den Tornado: 
2018-06-11 16_49_10-Tornado-Animation_20180601.mp4 - VLC media player
Video

Der Weg des zerstörerischen Tornados am 10. Juli 1968

Thomas Klotz' erinnert sich ebenfalls:

Fünf weitere Augenzeugenberichte lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

[Teil 1 der PZ-Serie zum Tornado vor 50 Jahren: Augenzeugin Else Maili: „Dass wir überlebt haben, war ein Wunder“]

[Teil 2 der PZ-Serie zum Tornado vor 50 Jahren: Der lange Weg des tödlichen Wirbels - alle Fragen, alle Antworten]

[Teil 3 der PZ-Serie zum Tornado vor 50 Jahren: Kein Strom und nur eine Motorsäge: Der Katastropheneinsatz]

Simon Walter

Simon Walter

Zur Autorenseite