WhatsApp Image 2019-05-26 at 10.34.12
Nachbarn haben vor dem Haus in Tiefenbronn eine Kerze aufgestellt.
WhatsApp Image 2019-05-26 at 10.34.10
Das Polizeisiegel an der Tür weist auf die schlimme Tat hin, die sich am Samstag in einem Haus in Tiefenbronn ereignet hat.
urn_binary_dpa_com_20090101_190525-90-023092-FILED
Rettungskräfte am Samstag vor dem Haus in Tiefenbronn.

Nach tragischem Tod von Mutter und Sohn: Bestürzung bei Anwohnern in Tiefenbronn

Tiefenbronn. Große Bestürzung herrscht am Sonntag in Tiefenbronn: Einen Tag nach dem tragischen Tod einer Frau und ihrem achtjährigen Sohn sind Nachbarn und Gemeindemitglieder tief betroffen. Ein 60-jähriger Familienvater steht unter dringendem Tatverdacht, die beiden getötet zu haben.

Laut Polizei hatten Zeugen den elfjährigen Sohn des Ehepaars am Samstagvormittag mit lebensgefährlichen Verletzungen auf der Straße entdeckt, die Polizei fand dann die Leichen der 38-jährigen Mutter und des achtjährigen Sohnes im Anwesen der Familie. Der Elfjährige wurde mit einem Hubschrauber in eine Klinik gebracht. Am Sonntag gab es noch keine Neuigkeiten zu seinem Zustand.

Tragische Vorfällen in Tiefenbronn und Brötzingen
Video

Tragische Vorfälle in Tiefenbronn und Brötzingen

Wie Polizeisprecher Rolf Merz gegenüber PZ-news erklärte, wird der unter Tatverdacht stehende 60-jährige Vater, nach PZ-Informationen handelt es sich um einen Deutschen, an diesem Sonntag noch dem Haftrichter vorgeführt. Weitere Details durfte er nicht nennen, das sei strikte Anweisung der Pforzheimer Staatswanwaltschaft. PZ-news berichtet, sobald Hintergründe bekannt sind.

Nachbarn in Tiefenbronn tief betroffen

Die Nachbarn in Tiefenbronn zeigten sich am Sonntagmorgen tief bestürzt über das Geschehen in ihrer Gemeinde. Einer der umliegenden Anwohner machte sich bereits am Vormittag auf, um den überlebenden Sohn mit seiner Familie im Krankenhaus zu besuchen. Andere stellten vor dem Haus eine Kerze auf und zeigten so ihre Anteilnahme. Auch Tiefenbronns Bürgermeister Frank Spottek will sich am Sonntag noch äußern.

Offenbar handelt es sich um das Haus in Tiefenbronn um den Wochenendwohnsitz der als wohlhabend geltenden Familie. Der Lebensmittelpunkt soll in einer anderen baden-württembergischen Gemeinde sein. Die Familie habe zwar seit einigen Jahren im Enzkreis gewohnt, sei aber in Tiefenbronn nicht in Vereinen aktiv oder anderweitig verwurzelt gewesen.

Viele überregionale Medien berichten auch aus Tiefenbronn

Der tragische Vorfall sorgte bundesweit für traurige Schlagzeilen. Doch leider blieb es nicht die einzige Gewalttat an diesem Wochenende in der Region. Auch in Pforzheim kam am Samstag eine Frau ums Leben, unter Tatverdacht steht ihr Ehemann.

[Rückblick: Diese Tötungsdelikte erschütterten die Region - das waren die Urteile]