760_0900_133503_81134061.jpg
Der Standort des Rettungshubschraubers „Christoph 41“ soll von Leonberg in Richtung Tübingen/Reutlingen verlegt werden.  Foto: picture alliance / dpa | Franziska Kraufmann 

Noch 46 Stimmen für Stellungnahme: Petition für Erhalt des Rettungshubschraubers in Leonberg

Enzkreis/Leonberg. Kurz vor dem Erreichen des Quorums von 21.000 Unterzeichnern ruft der FDP-Landtagsabgeordnete Erik Schweickert zur Unterstützung der Petition zum Verbleib des Rettungshubschraubers Christoph 41 in Leonberg auf. Mit Stand 11.15 Uhr am Mittwoch fehlen der Petition noch 46 Unterschriften, um eine Stellungnahme zu erzwingen.

Jede Stimme zähle und sei wichtig, um die Bedeutung von Christoph 41 für die Luftrettung in der Region zu zeigen, sagt Schweickert. Nachdem das zuständige Innenministerium bisher keine Anzeichen gezeigt habe, von seinen Plänen zur Verlegung des Rettungshubschraubers in den Raum Tübingen abzuweichen, sei es besonders wichtig, dass die Region ein Zeichen setze.

760_0900_132932_DRF_Luftrettung_Station_Leonberg_Christo.jpg
Region+

Widerstand gegen Standortverlegung: Region will Rettungshubschrauber halten

"Ganz besonders freut mich auch die große Unterstützung aus den Gemeinden, von denen einige, wie Friolzheim, Heimsheim und Tiefenbronn, bereits Resolutionen zum Erhalt des Standorts Leonberg auf den Weg gebracht haben", so Schweickert weiter.

Hier kann die Petition unterzeichnet werden.