760_0900_99164_Abfallentsorger_Bader.jpg
Wer will in die Nähe vom geplanten Bader-Outlet ziehen? Alba ist schon da, aber an dieser Stelle zwischen Türkspor und Bader nur mit einer Werbetafel präsent.  Foto: Klimanski

Rätsel um Abfallentsorger-Pläne trübt die Vision vom Factory Outlet Center

Pforzheim. Im Osten Aldi, im Süden Autohändler und eine Flüchtlingsunterkunft, im Westen der Türkspor-Fußballplatz, im Norden Gleise – so sieht die Umgebung des geplanten Bader Factory Outlet Centers mit gehobenem Besatz wie etwa Prada aus. Dort ist neben einem langwierigen Genehmigungsverfahren, das Baders indes anders einschätzen als die Behörden und bei der sie sich vom Rathaus viel zu wenig unterstützt fühlen, nun ein weiteres Hemmnis publik geworden.

In unmittelbarer Nachbarschaft könnte sich nach PZ-Informationen ein Entsorgungsunternehmen ansiedeln, und dies würde die Neigung, die Outlet-Pläne weiter zu verfolgen, deutlich schmälern. „Die Gerüchte, ein Entsorgungsunternehmen habe Interesse an einer Gewerbefläche in unmittelbarer Nähe zum möglichen Bader Factory Outlet, sind so richtig“, antwortet OB Peter Boch auf diesbezügliche Nachfrage des FDP-Politikers Hans-Ulrich Rülke – und präzisiert, es handle sich sogar um zwei Unternehmen.

Alba und Veolia - zwei Entsorger kommen in Frage

Nun ist das Rätseln groß, denn es gibt tatsächlich zwei Entsorger, Alba und Veolia, für die ein Umzug innerhalb Pforzheims oder in einen Vorort in Frage kommen könnte. Die Firma Alba, bereits wenige hundert Meter entfernt im Brötzinger Tal angesiedelt, ist zwischen dem Türkspor-Fußballplatz und Bader schon mit einer großen Werbetafel präsent – und antwortet auf PZ-Nachfrage an die Pressestelle mit einem Dementi, das Interpretationsspielräume lässt. „Wir wollen an unserem bisherigen Standort festhalten. Nichtsdestotrotz ist eine Erweiterung unsererseits perspektivisch immer möglich.“ Konkretes gebe es aktuell aber nicht.

Etwas offensiver wird die Veolia-Pressestelle: „Wir können bestätigen, dass wir bereits seit mehreren Jahren mit der Stadt Pforzheim im Austausch bezüglich einer Standortverlagerung innerhalb der Stadt beziehungsweise des Landkreises sind.“ Für weitere Fragen sei die Stadt zuständig. „Die genauen Planungen und der aktuelle Verfahrenstand sind der Stadt Pforzheim nicht bekannt“, hatte allerdings OB Boch geschrieben. Und: Die Flächensuche der Entsorger stehe in keinem Zusammenhang zum Outlet.

Rätsel um den möglichen Standort

Rätsel gibt auch der mögliche Standort auf. Die Flüchtlingsunterkunft und der Fußballplatz sind im Besitz der Stadt, die da jeweils besser Bescheid wissen müsste, als sie sagt. Der Fußballplatz läge zudem im Bereich der geplanten Fortsetzung der Westtangente. Sicher ist nur: Ein Entsorgungsunternehmen in einem Gewerbegebiet – dafür sind keine Änderungen der Bauleitplanung erforderlich, es könnte schnell gehen.

Mehr zum Thema:

Rätsel um Abfallentsorger-Pläne trübt die Outlet-Vision

Zwischen Hoffen und Warten: So denkt das Umland über die Pforzheimer Outletpläne

Scharfer Streit um Baders geplantes Factory Outlet Center

Noch kein klares Zeichen der Stadt für Outlet Center: Jetzt spricht Bader

Feind der Innenstadt? Nicht jeder in Pforzheim findet die Outlet-Idee gut (für Plus-Abonnenten)

Outlet in Pforzheim: Darum will die Verwaltung mit der Entscheidung warten

Hohe Hürden für Outlet-Pläne: Bürger euphorisch, Behörden drücken auf Bremse

Markenshops im Brötzinger Tal: Investor plant riesiges Outlet in Pforzheim

Outlet Center in Pforzheim geplant: So soll das Gebäude aufgeteilt sein

Outlet im Brötzinger Tal? So positionieren sich die Pforzheimer Politiker