IMG_3853
Die Pforzheimerin Therese Ratzenberger musste den Bombenangriff im Februar 1945 vom Wartberg aus mitansehen.  Foto: Wessinger 

Tod im Feuersturm: Video-Interview mit Zeitzeugin Therese Ratzenberger zum 23. Februar 1945

Pforzheim. Vier Menschen, vier Geschichten, vier Videos: Es sind ihre ganz persönlichen Erinnerungen an den 23. Februar 1945, die die vier Pforzheimer Therese Ratzenberger, Brigitte Obier, Dieter Bolz und Erika Abrecht vor der Kamera von PZ-news erzählen – und die wohl heutzutage kaum noch jemand erzählen kann.

Weil Therese Ratzenberger auf dem Wartberg aufgewachsen ist, dort kein Luftschutzbunker in der Nähe war und der Keller des Familienhauses zu instabil war, suchte sie sich gemeinsam mit ihrer Familie beim Bombenangriff im Februar 1945 Schutz in einem selbstgebauten Splittergraben in ihrem Garten. Von dort aus musste die 12-Jährige den Angriff mitansehen. Als viel schlimmer als den Angriff empfindet Therese Ratzenberger heute die Tage und Wochen nach dem verheerrendem Erlebnis.

ratzenberger
Video

Tod im Feuersturm: Video-Interview mit Zeitzeugin Therese Ratzenberger zum 23. Februar 1945

Nina Tschan

Nina Tschan

Zur Autorenseite
Julia Wessinger

Julia Wessinger

Zur Autorenseite