1
"PZ-news kompakt" liefert einen Blick auf die spannendsten Themen des Tages. 

PZ-news kompakt: Ermittlungsverfahren nach Polizeieinsatz und fast 200 weitere Corona-Fälle

Pforzheim/Enzkreis/Kreis Calw. Auch zwei Tage nachdem die erschreckenden Aufnahmen eines Polizeieinsatzes in der Pforzheimer Nordstadt im Internet aufgetaucht sind, hat die Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der Langenscheidt-Verlag hat derweil das Jugendwort des Jahres bekannt gegeben. Außerdem: Das Landesgesundheitsamt hat am Montag 177 weitere Corona-Fälle für Pforzheim und den Enzkreis gemeldet. Keine neuen Zahlen gab es hingegen erneut für den Kreis Calw. Das alles und mehr lesen Sie am Montag in "PZ-news kompakt".

Erneut keine neuen Coronazahlen für den Kreis Calw

Den dritten Tag in Folge liegen am Montag die neuen Corona-Fallzahlen in der PZ-Region nicht vollständig vor. Wie schon am Sonntag zeigt der täglich vom Landesgesundheitsamts (LGA) veröffentlichte Lagebericht für den Kreis Calw keine weiteren Fälle. Ob tatsächlich keine Neuinfektionen vorliegen oder aber eine Differenz von Null übermittelt wurde, ist unklar. Die Inzidenz für den Kreis Calw beträgt 108,0.

Fast 100 Neuinfektionen hat das LGA zu Wochenbeginn für den Enzkreis gezählt. Die 7-Tage-Inzidenz steigt somit von 161,2 um 32 Punkte auf 193,2. In Pforzheim liegt der Wert bedingt durch 84 weitere Fälle bei 284,9.

Die Hospitalisierungsinzidenz für Baden-Württemberg wird mit 3,8 angegeben. Auf den Intensivstationen im Land liegen derzeit 230 Personen mit Covid-19.

Staatsanwaltschaft leitet Ermittlungsverfahren nach Fall von mutmaßlicher Polizeigewalt in Pforzheim ein

Waren die Faustschläge eines Pforzheimer Polizisten bei dem Einsatz am Samstagnachmittag mit einem betrunkenen Mann Notwehr? Oder hat er ohne Grund auf den Kopf des 25-Jährigen eingeschlagen, der am Boden lag und fixiert wurde? Nun hat die Pforzheimer Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren wegen möglicher Körperverletzung im Amt eingeleitet.

polizeieinsatz
Pforzheim+

Nach Polizeieinsatz: Ermittlungsverfahren wegen möglicher Körperverletzung im Amt

Nachfrage nach Corona-Schnelltests in Baden-Württemberg deutlich zurückgegangen

Die Nachfrage nach Corona-Schnelltests ist in den Städten im Südwesten in den vergangenen zwei Wochen deutlich gesunken. Da seit dem 11. Oktober ein Großteil der Menschen den Schnelltest selbst bezahlen muss, verzeichnen die Kommunen im Land eine deutliche Abnahme der Testzahlen - zugleich wurde das Angebot an Teststellen zurückgefahren.

Coronavirus - Schnelltest-Zentrum
Baden-Württemberg

Nachfrage nach Corona-Schnelltests deutlich zurückgegangen

Bierglas ins Gesicht geworfen und auf Frau eingetreten: Mann verletzt drei Personen in Kneipe

Pforzheim. Völlig ausgeartet ist am frühen Samstagmorgen ein Streit in einer Gaststätte in der Bleichstraße in Pforzheim, bei dem ein Mann drei Personen tätlich angegriffen und verletzt hat. Der 24-jährige Gambier trat auf seine 32 Jahre alte Bekannte ein, warf einem Italiener ein Bierglas ins Gesicht und schlug eine 24-jährige Deutsche.

AdobeStock_460464855
Pforzheim

Bierglas ins Gesicht geworfen und auf Frau eingetreten: Mann verletzt drei Personen in Kneipe

"Cringe" ist "Jugendwort des Jahres" 2021

"Cringe" ist das "Jugendwort des Jahres" 2021. Der Begriff beschreibt etwas Peinliches oder Unangenehmes und setzte sich bei einem finalen Voting des Langenscheidt-Verlags mit 42 Prozent der Stimmen durch, wie das Unternehmen am Montag in Stuttgart mitteilte.

Jugendwort des Jahres 2021
Deutschland

"Cringe" ist "Jugendwort des Jahres" 2021

Rückkehr der Sirenen: Wo in der Region der Katastrophenschutz ausgebaut wird

Der Schock der Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen im Juli hat Folgen für die Schutzanstrengungen auch im Enzkreis. Dass sich Tiefenbronns Gemeinderat am Freitagabend für Anträge auf bis zu fünf neue Sirenen ausgesprochen hat, ist ein Beispiel dafür.

760_0900_133327_AdobeStock_308144364.jpg
Region+

Rückkehr der Sirenen: Wo in der Region der Katastrophenschutz ausgebaut wird