760_0008_8951739_20190506_1905041

Wegen eines Mangels an Fahrzeugen: Zugausfälle bis Ende der Woche

Enzkreis/Pforzheim. Bis zum Ende der Woche wird es aufgrund eines Mangels an Triebfahrzeugen zu Zugausfällen zwischen Stuttgart und Pforzheim sowie Heidelberg kommen. Das teilte der Bahnbetreiber Abellio am Donnerstag mit.

Sind Sie auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen?
30%
14%
20%
36%

Betroffen im Zeitraum von Freitag bis Sonntag, 30. Juni, sind laut Pressemitteilung die Regionallinien RB 17a, RE 17b und RB 17c. Ursache für die mangelnde Verfügbarkeit von Fahrzeugen seien Instandhaltungsleistungen, die an DB-Leihzügen durchgeführt werden müssten. Diese Arbeiten übernehme DB Regio, von der Abellio aufgrund eines Mangels an eigenen Fahrzeugen Züge geliehen hat (die PZ berichtete). Ein weiteres DB-Fahrzeug falle aufgrund von technischen Störungen seit einiger Zeit aus, so dass Abellio keine Reservefahrzeuge zur Verfügung stünden, um die in die Werkstatt überführten Züge zu ersetzen.

Auch die beiden eigenen Talent 2-Fahrzeuge, die bei Abellio im Einsatz sind, seien zeitweise nicht betriebsbereit. Eines befinde sich in der Instandhaltung, an dem anderen sei gestern am Abend eine Türstörung aufgetreten. Die Folge sind laut Pressemitteilung Ausfälle für die Dauer der Wartungs-und Instandsetzungsarbeiten.

Aktuelle Informationen zu den Zugausfällen und Fahrplanänderungen erhalten Fahrgäste demnach auf abellio.de/bawue sowie über die Social Media-Kanäle der Abellio Rail Baden-Württemberg GmbH (Facebook, Twitter). Auch über die Fahrplanauskunft auf bahn.de und über den DB-Navigator sind Informationen abrufbar.

Mehr zum Thema:

Erhebliche Verzögerungen im Zugverkehr: Abellio am Donnerstag nur im Zwei-Stundentakt

Bahnzeiten ändern sich: Fahrplanwechsel bringt massive Neuerungen in der Region

AVG hilft Abellio aus der Patsche - Zughersteller Bombardier muss Kritik einstecken