Uwe Hück Rücktritt Interview 15
Uwe Hück. 

Deutliche Worte: Das sagt Uwe Hück zum drohenden Ausschluss aus der SPD

Pforzheim. Gegenüber der PZ hat sich Uwe Hück zum möglichen Parteiausschlussverfahren der SPD gegen ihn geäußert - und dabei deutliche Worte gefunden.

"Wenn sie mich rausschmeißen wollen, sollen sie es tun - das ist mir Pforzheim wert", sagt Uwe Hück der "Pforzheimer Zeitung" zu einem möglichen Parteiausschlussverfahren. Dann würden sich die Bürger erst recht an den Kopf fassen und sich fragen, ob die SPD noch alle beisammen hätte, so Hück.

Interview: Uwe Hück über seinen Rücktritt und seine Pläne für Pforzheim
Video

Interview: Uwe Hück über seinen Rücktritt - Archiv 4.2.2019

Wie berichtet, plant er, bei der Gemeinderatswahl in Pforzheim mit einer eigenen Liste anzutreten.

Nach Auskunft der SPD müsste der Landesvorstand dann zwangsläufigein Parteiausschlussverfahren einleiten.

Seine Liste - das sei ein Glücksfall für die Goldstadt, in der so vieles im Argen liege, von der Infrastruktur bis zu den Bädern. Hück zur PZ: "Ich komme nach Pforzheim, um etwas zu verändern." Er werde sich nicht einschüchtern lassen. "In Zeiten schwieriger Aufgaben habe ich keine Angst vor der SPD", sagt der Noch-Genosse Hück. Am Donnerstag werde er sich mit dem SPD-Landesvorsitzenden Andreas Stoch treffen.

[„Kommunalpolitik ist komplizierter als ein 911er-Getriebe“: Das sagen Pforzheims Politiker zu Hücks Plänen]

Uwe Hück Rücktritt Interview 01
Bildergalerie

PZ-Interview mit Uwe Hück über seine Zukunftspläne

Noch ist Hück überzeugt: "Es gibt keinen Ärger." Gegenwärtig befinde er sich - "aus Respekt für diese gigantische Belegschaft" - auf einer Art Abschiedsvorstellung: am heutigen Dienstag in Leipzig, gefolgt von Wolfsburg, Weissach und nochmals Zuffenhausen.

Uwe Hück Rücktritt Betriebsversammlung 01
Bildergalerie

Uwe Hück tritt überraschend als Porsche-Betriebsratschef zurück

Mehr zum Thema:

Kommentar: Uwe Hück sucht in Pforzheim eine neue Herausforderung

Im Wortlaut: Mit diesen Worten verabschiedet sich Uwe Hück von seinen Porsche-Kollegen