nach oben
Offenbar ruhig und idyllisch: Der Schlosspark bei Tag.
Offenbar ruhig und idyllisch: Der Schlosspark bei Tag. © Symbolbild PZ/Ketterl
16.10.2017

Vier Menschen im Schlosspark brutal beraubt: Sechs junge Leute festgenommen

Pforzheim. Gleich zwei Mal hintereinander soll eine Gruppe von jungen Leuten andere im Pforzheimer Schlosspark in der Nacht zum Samstag brutal geschlagen, getreten, beraubt und teilweise schwer verletzt haben. Polizei und Staatsanwaltschaft gaben bekannt, sechs Tatverdächtige vorläufig festgenommen zu haben.

Sie sind im Alter zwischen 15 und 24 Jahren. Zwei von ihnen, zwei junge Männer im Alter von 17 und 21 Jahren, kamen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Pforzheim in Untersuchungshaft. Drei der vier Raubopfer wurden nach den bisherigen Ermittlungen von Personen aus der Gruppe geschlagen und getreten. Sie kamen mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus und befinden sich derzeit auch noch zur stationären Behandlung dort.

Laut Polizei waren am frühen Samstagmorgen um 2.50 Uhr im Bereich der Alfons-Kern-Staffel zwei junge Männer im Alter von 17 und 18 Jahren von der sechsköpfigen Gruppe nach Feuer gefragt worden. Wohl aus nichtigem Grund wurde der 18-Jährige plötzlich geschlagen und getreten. Beiden wurden dann die mitgeführten Gegenstände wie Geldbörse, Handy und Kleidungsstücke abgenommen. Die anschließende Fahndung der Polizei führte zunächst nicht zur Ermittlung der mutmaßlichen Täter.

Einen zweiten Raub mit Körperverletzungen soll die Gruppe gegen 4 Uhr verübt haben, als sich zwei Männer im Alter von 20 und 29 Jahren auf dem Heimweg durch den Schlosspark befanden. Bei der Sitzbank am Kino wurden sie den Ermittlungen nach offenbar von derselben Gruppe - fünf junge Männer und eine junge Frau - angesprochen. Unmittelbar danach schlugen die männlichen Personen mit erheblicher Aggressivität auf beide ein und raubten ihnen gleichfalls Geldbeutel und Handys.

Die herbeigerufenen Polizisten nahmen im Rahmen ihrer Fahndungsmaßnahmen sie sechs Tatverdächtigen, darunter eine 17-jährige Deutsche, vier Syrer im Alter von 15, 17, 22 und 24 Jahren sowie einen aus Afghanistan stammenden 21-Jährigen, vorläufig fest.

Das Kriminalkommissariat Pforzheim führt gegenwärtig die weiteren Ermittlungen und bittet nun um Rückmeldung von Zeugen, die Angaben zu den beiden Tatgeschehen machen können. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter der Rufnummer (0721) 939-5555 entgegen.

Erst am Wochenende zuvor machte Pforzheim durch zahlreiche Polizeieinsätze Schlagzeilen. In einem Protokoll wird klar, wie viel innnerhalb von rund 100 Stunden in der Stadt passierte.

Außerdem ist der Schlosspark im Bezug auf kriminelle Handlungen eine Art Hot Spot. Denn dort geschahen in der Vergangenheit schon mehrfach Übergriffe und Gewaltdelikte. Mehr Artikel zum Thema:

Tatort Schlosspark: Polizei nimmt zwei junge Männer nach Raubversuch fest

Schlosspark: Männergruppe schlägt auf Mann ein, couragierter Passant greift ein

27-Jähriger wird im Schlosspark angegriffen und beraubt

20-jährige Frau mitten in Pforzheim vergewaltigt

Isis
16.10.2017
Vier Menschen im Schlosspark brutal beraubt: Sechs junge Leute festgenommen

Syrer und Afghanen. Wer hätte das gedacht? Wer hätte das ahnen können. Zu Murksel nach Berlin schicken. Alle. mehr...

Eiermann
16.10.2017
Vier Menschen im Schlosspark brutal beraubt: Sechs junge Leute festgenommen

Verfolgt und bedroht, geflohen und schutzsuchend. Nichts davon ist glaubwürdig, wenn man mit solcher Brutalität andere Menschen ausraubt. Die einzig richtige Antwort eines Rechtsstaats,d er seinen Namen verdient, wäre diese Täter sofort abzuschieben. Nicht morgen oder übermorgen, sondern heute. Dass diese jungen Männer trotzdem in unserem gut---lichen Deutschland bleiben dürfen, ist selbstverständlich, denn sie sind ja... siehe oben. mehr...

Faelchle
16.10.2017
Vier Menschen im Schlosspark brutal beraubt: Sechs junge Leute festgenommen

Wenn die rechtskräftig verurteilt worden sind, sofort in Abschiebehaft. mehr...

spirit
17.10.2017
Vier Menschen im Schlosspark brutal beraubt: Sechs junge Leute festgenommen

Derart Gewaltbereit muss man erstmal sein. mehr...