nach oben
27.01.2012

Baby kaut im Kinderzimmer auf toter Schlange

Tel Aviv (dpa) - Ein Baby soll in Israel eine Schlange totgebissen haben. Das zumindest erzählten die Eltern des kleinen Imad der Zeitung «Jediot Achronot». Die Mutter habe einen Schreikrampf bekommen, als sie den Einjährigen in dessen Zimmer auf dem toten Reptil kauend gefunden habe, berichtete die Zeitung am Freitag weiter.

Ein Schlangenexperte sagte der Zeitung, der Junge habe Glück gehabt, dass es sich um eine ungiftige Münzennatter gehandelt habe. Deren Biss könne aber sehr schmerzhaft sein. Allerdings war unbekannt, ob die Schlange noch lebte, als sie dem kleinen Imad in die Hände fiel. Der Einjährige überstand den Vorfall in der Stadt Schfaram unverletzt.