02. Juli 2012

PZ-zapp: Endlich abschalten vom EM-Fußball

Endlich. Das war das letzte Mal. Die Fußball-EM ist vorbei, jetzt darf man wieder etwas anderes als das Gekicke und Fußballgequatsche im Fernsehen ansehen. Oder man darf ausschalten, ohne das Gefühl zu haben, etwas zu verpassen. Nur am Sonntag gab es mit dem Endspiel noch einmal einen Pflichttermin: Favorit Spanien schlägt Italien 4:0, Kommentator Béla Réthy gerät in Verzückung und Moderator Oliver Kahn bringt es mal wieder auf den Punkt.

Anzeige

"Mir fällt niemand ein auf diesem Planeten, der diese Spanier heute Abend hätte schlagen können." Titan Kahn gesteht hier nicht seine Unwissenheit ein, der Ex-Nationaltorhüter verteilt ein dickes Lob. Schon vorab wusste Kahn, was kommen wird: "Solche Spieler von dieser Qualität kann man nicht so einfach produzieren. Das sind Jahrhundertspieler." Das sind Sätze, wie in Stein gemeißelt. Und Kahn kaut sie einfach so aus seinen markanten Kiefern heraus.

Er macht das mit einer ihm eigenen titanischen Eleganz und von jeglichen Zweifeln ungetrübten Selbstverständlichkeit, da bleibt seiner Stichwortgeberin Katrin Müller-Hohenstein nur die Rolle des Mauerblümchens. Aber werden wir das in der kurzen fußballlosen Zeit bis zum Bundesligastart vermissen?

Béla Réthy mühte sich réthlich um Superlative, schwärmte von der spanischen Fußballkunst und den wunderschönen, sensationellen, einzigartigen, herausragenden usw. Toren der ersten Halbzeit. Die Tore waren tatsächlich schön, aber vorher dieses ewige Ballgeschiebe, dieses mechanische Rasenschach, dieses langweilige kleinteilige Fußballpuzzle. Ich will es nicht mehr sehen. Und ich glaube ganz fest, dass sich in ein paar Jahren niemand mehr an diese fade EM erinnern wird, in der statt packender Leidenschaft nur perfekte Taktik und kontrollierte Defensive triumphierten.

Immerhin gab es im Finale eine Steigerung. Die Spanier begnügten sich nicht mit einem 1:0. Sie zeigten sich auch kämpferisch. Und wieder ist es Papa Kahn, der dies seinen Millionen von ahnunglosen Kindern vor dem Bildschirm anschaulich erklärt. Die Spanier würden nicht nur das „Tiki-Taka“ beherrschen, „die können auch Aua-Aua“.

„Die Sendung mit der Maus“ im ZDF? Auch egal. Bei den Live-Übertragungen wurde sowieso alles durcheinander geworfen. Da waren Bilder live zu sehen, die gar nicht live waren. Nationaltrainer Joachim Löw alberte nämlich nicht mit einem Balljungen während dem Spiel herum, und die Tränen der deutschen Zuschauerin waren zum Sendezeitpunkt auch nicht frisch aus dem Auge gepresst. War die ganze EM nur ein Fake?

Aber wieso regt man sich über Live-Bilder auf, die keine sind, wenn sie aus der Ukraine kommen, wo man es mit der Wahrheit in der Politik nicht so genau nimmt. Hätte man doch vorher wissen müssen, als man die Spiele in solch einen Unrechtsstaat vergeben hat. Aber Sportfunktionäre denken in anderen Dimensionen. Kahn würde sagen: „Die sind nur Bala-Bala.“

Schwamm drüber. Bis zur WM 2014 können wir uns wieder erholen. Wenn bloß die „Tatort“-Pause im Fernsehen nicht so lange wäre. Was macht man eigentlich sonst noch an Sonntagabenden?

Autor: Thomas Kurtz

08.07.2012

Weitere Artikel, Bilder und Videos zum Thema

Planet2
02.07.2012
PZ-zapp: Endlich abschalten vom EM-Fußball

Endlich vorbei,wer ist darüber traurig ? Die Deutschen haben es nicht anders verdient.Blöder gehts nicht mehr. Aber so eine Pleite für die Italos. Und Spanier waren auch nicht besser.In den Vorrunden sehr schwach.Also Schwamm drüber. mehr...

Die Dame
02.07.2012
PZ-zapp: Endlich abschalten vom EM-Fußball

Ich bin froh das es vorbei ist das Gerenne um den Ball und das daiernde Gebäfzg! mehr...

Wombat
03.07.2012
PZ-zapp: Endlich abschalten vom EM-Fußball

Bin froh das es vorüber ist. Diese EM war eine der Schlechtesten EM's aller Zeiten. Und die deutsche Feierei bei den Siegen in den Gruppenspielen einfach nur lächerlich. mehr...

Artikel teilen
Anzeige
Wetter in Pforzheim
MittwochDonnerstagFreitag
7° | 10° | 13° |
Anzeige
Top Adressen






Anzeige
Top Angebote






Rätsel der Woche


Nehmen Sie an unserem Rätsel teil und sichern Sie sich die Chance auf einen von vielen tollen Preisen!

» Zum Rätsel der Woche «



Anzeige
Regional Finder
Ispringen
Kämpfelbach
Eisingen
Königsbach-Stein
Remchingen
Keltern
Straubenhardt
Birkenfeld
Neuenbürg
Engelsbrand
Unterreichenbach
Schömberg
Neuhausen
Tiefenbronn
Heimsheim
Friolzheim
Wimsheim
Mönsheim
Wiernsheim
Wurmberg
Niefern-Öschelbronn
Kieselbronn
Neulingen
Ölbronn-Dürrn
Ötisheim
Mühlacker
Illingen
Maulbronn
Sternenfels
Knittlingen
Oberderdingen
Pforzheim
Exklusiv in der PZ

Das lesen Abonnenten am Mittwoch in Ihrer "Pforzheimer Zeitung":

Wie sieht Google die Region? Wer in die Suchmaschine einen Gemeindenamen eintippt, bekommt Vorschläge mit Begriffen, die dazu passen sollen. Die PZ hat die oftmals überraschenden Empfehlungen ausgewertet. Seite 24

Hier geht es zum PZ-Abo und zum 14-Tage-Probeabo

Hier geht es zum E-Paper ...

PZ lesen per E-Paper

zum Log-In                       zur Startseite

Umfrage
Ist der Lokführerstreik legitim?
Vor dem Anpfiff 2014/2015

Hier finden Sie die
komplette Sonderbeilage
der Pforzheimer Zeitung
zum Lokalfußball.

» Zum Download «

PZ-news auf Facebook






Kultur- und Stadtatlas Pforzheim

Museen und Galerien, Schmuck und Design, Theater, Kleinkunst, Kino, Freizeit und Events, Ausflüge in die Region, detaillierte Stadtpläne und mehr ...

» Zum Download «





Webcam
Mi, 22.10.2014 14:09
Singles aus der Region finden