nach oben
Rund 200 Gläubige nahmen an der Hindu-Prozession durch Pforzheim teil. Passanten bestaunten das farbenprächtige Spektakel. © Thomas Meyer
10.08.2014

Blumenfest: Farbenprächtige Hindu-Prozession sorgt für Aufsehen

Pforzheim. Zahlreiche Anwohner zückten auf Balkonen oder an Fenstern die Handy-Kamera, viele Passanten verfolgten gebannt das Spektakel: Die farbenprächtige und feierliche Prozession zum Abschluss des Blumenfests der hinduistischen Gemeinde an der Turnstraße hat am Samstagabend für Aufsehen gesorgt.

Bildergalerie: Prozession in Pforzheim beendet Hindu-Blumenfest

Über die Weiher-, Jahn- und Jörg-Ratgeb-Straße trugen die Gläubigen ihre Muttergöttin. Erstmals ging das elftägige Blumenfest mit solch einem Festzug zu Ende.

Mehr als 200 Gläubige, überwiegend Tamilen, waren teils von weit her - aus Bruchsal, Heidelberg oder Heilbronn - angereist, um in festlichen Gewändern die von Musik, Trommelklängen und dem Duft von Räucherwerk begleitete Zeremonie der Priester mitzuverfolgen. Ein Sprecher des Vereins Nagapoosany Amman Aalayam dankte der Stadtverwaltung für die erstmalige Genehmigung dieser Prozession, die für seine Gemeinde von hoher Bedeutung sei.

Etliche eigene Ordner begleiteten den Zug und sorgten dafür, dass es zu keinen Beeinträchtigungen des Verkehrs kam, insbesondere auf der viel befahrenen Jahnstraße.

Mehr lesen Sie am Montag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.