Ein 28-Jähriger ist von vier Männern in ein Auto gezogen geworden. Dann wurde er in einer Seitenstraße abgeladen und brutal zusammengeschlagen.
Ein 28-Jähriger ist von vier Männern in ein Auto gezogen geworden. Dann wurde er in einer Seitenstraße abgeladen und brutal zusammengeschlagen. © dpa
05.03.2013

Mann in Auto gezogen und brutal verprügelt

Pforzheim. Ein 28-Jähriger ist in der Pforzheimer Weststadt von vier Männern brutal zusammengeschlagen worden. Er wurde am Montag gegen 20.30 Uhr an der Durlacher Straße in einen schwarzen VW Passat gezogen, in einer Seitenstraße aus dem Auto geworfen und wurde dann auf dem Boden liegend mit Schlägen und Tritten traktiert. Dann gelang dem Mann die Flucht, doch die vier Männer verfolgten ihn weiter.

Als die Männer ihr Opfer in den VW Passat gezogen hatten, versuchte der 28-Jährige noch die Polizei zu rufen, woraufhin ihm seine Peiniger das Handy entrissen. Das Fahrzeug fuhr dann vor einem geschlossenen Bahnübergang an der Durlacher Straße nach rechts in eine Seitenstraße, wo der junge Mann zusammengeschlagen wurde.

In dem Moment, als sich der Bahnübergang wieder öffnete, gelang dem Mann die Flucht. Er rannte zu einem noch am Bahnübergang stehenden BMW. Als ihn die Täter allerdings weiter verfolgten, verließ er dieses Fahrzeug und rannte weiter in Richtung Durlacher Straße. Dort nahm in ein Mann auf und brachte ihn zur Polizei.

Aus ermittlungstaktischen Gründen kann die Polizei noch keine weiteren Details verkünden, es scheint sich aber um eine private Fehde beziehungsweise um einen Racheakt unter Bekannten zu handeln. Die Täter wären bekannt und man sei ihnen auf der Spur, erklärt ein Polizeisprecher. Wichtig seien nun weitere Zeugenaussagen. Vor dem betreffenden Bahnübergang stand zur Tatzeit ein weiteres Fahrzeug, dessen Fahrer(in) darum gebeten wird, sich mit der Kriminalpolizei Pforzheim unter der Telefonnummer (07231) 186-0 in Verbindung zu setzen.

Wayne Interessierts
05.03.2013
Mann in Auto gezogen und brutal verprügelt

Wenn ich so etwas höre, fange ich immer mehr an mit den waffengeilen Amis zu sympatisieren. Hätte der Mann eine Waffe zur Selbstverteidigung gehabt, wäre es nicht so weit gekommen. Pforzheims Abschaum wird immer dreister, weil einfach nicht durchgegriffen wird. mehr...

Alaska
05.03.2013
Mann in Auto gezogen und brutal verprügelt

Wäre sicherlich wesentlich besser für ein Drehbuch gewesen wenn bei dieser, laut Artikel, privaten Fehde, auch Waffen im Einsatz gewesen wären. Das hätte unglaublich zu einer friedlicheren Welt beigetragen.... mehr...

Wayne Interessierts
06.03.2013
Mann in Auto gezogen und brutal verprügelt

[QUOTE=Alaska;153210]Wäre sicherlich wesentlich besser für ein Drehbuch gewesen wenn bei dieser, laut Artikel, privaten Fehde, auch Waffen im Einsatz gewesen wären. Das hätte unglaublich zu einer friedlicheren Welt beigetragen.[/QUOTE] Mich würde interessieren ob Sie immer noch von Weltfrieden reden, wenn Ihnen so etwas passieren würde oder nicht vielleicht auch denken: "Man, hätte ich doch nur etwas zur Selbstverteidigung dabei gehabt..." mehr...

Hossa
06.03.2013
Mann in Auto gezogen und brutal verprügelt

Ich denke auch, wenn der 28 Jährige ne Waffe dabei gehabt hätte wäre es deutlich besser gewesen. Er hätte bestimmt einen der Peiniger erschossen, ein weiterer Peiniger hatte bestimmt auch eine Waffe dabei und hätte das Opfer erschossen... cool, schon zwei weniger. mehr...