nach oben
17.10.2016

80-Jähriger durchbricht Garagenwand – Fahrfehler oder Defekt?

Es war ein hoher Sachschaden nach einem gewöhnlichen Ausparkmanöver, der am Montag gegen 16.30 Uhr Polizei und Feuerwehr in die Ispringer Genossenschaftsstraße führte. Nach den ersten Erkenntnissen der Polizei war ein 80-jähriger Mann beim Zurücksetzen aus der Garage zunächst mit seinem Auto gegen ein Nachbarhaus geprallt.

Anschließend wollte er zurück in die Garage, wo das Fahrzeug die Wand durchbrach und mit der Vorderachse über einer Terrasse hängenblieb. Die Ursache des Unfalls ist noch ungeklärt. Das Unfallfahrzeug ist aber nach der Bergung durch die Feuerwehr von der Polizei sichergestellt worden. Der Grund: Der Fahrer mache technische Mängel an dem Auto geltend, so ein Sprecher des Polizeipräsidiums Karlsruhe. Der Mann sei bei dem Unfall leicht verletzt worden. Der Sachschaden wird von der Polizei mit rund 60 000 Euro beziffert. Davon entfielen rund 20 000 auf die Garage und das Auto, weitere 40 000 Euro auf das zunächst getroffene Gebäude. Die Untersuchungen zu dem Unfall dauern an.

Bildergalerie: Mann bricht mit seinem Fahrzeug durch Garagenwand in Ispringen