FC Nöttingen

Startklar für den Fußmarsch zum Heimspiel des FC Nöttingen in Reutlingen sind (von links) Markus Leonhard, Frank Petersohn, Anette Petersohn und Martina Leonhard. Verpflegung und zwei Übernachtungen mit Frühstück sponsert Andreas Beier von der Metzgerei Dürr und Beier (Mitte). Günther
Startklar für den Fußmarsch zum Heimspiel des FC Nöttingen in Reutlingen sind (von links) Markus Leonhard, Frank Petersohn, Anette Petersohn und Martina Leonhard. Verpflegung und zwei Übernachtungen mit Frühstück sponsert Andreas Beier von der Metzgerei Dürr und Beier (Mitte). Günther
13.08.2012

Fans gehen zu Fuß zum Pokalspiel FC Nöttingen gegen Hannover 96

Für verrückte Ideen ist Markus Leonhard bekannt. Der Anhänger des Fußball-Oberligisten FC Nöttingen hat sich vor dem DFB-Pokalspiel gegen Hannover 96 etwas ganz Besonderes ausgedacht. Die knapp 80 Kilometer nach Reutlingen, wo die Partie am kommenden Sonntag um 14.30 Uhr stattfindet, wird er in Begleitung von drei weiteren FCN-Fans zu Fuß zurücklegen.

Das hat einen einfachen Grund: Wenn die vier Nöttinger zu einem Heimspiel ihres FC ins Panoramastadion gehen, dann tun sie das in der Regel zu Fuß. Und nur, weil dieses Spiel nicht in vertrauter Umgebung stattfinden kann, wollen sie nicht auf diese Gewohnheit verzichten. Also hatte Markus Leonhard die Idee zu dem Fußmarsch nach Reutlingen, um das „Heimspiel“ gegen Hannover96 live mitzuerleben.

„Weil Pforzheim das Spiel mit aller Gewalt nicht wollte, haben wir uns entschieden, die paar Kilometer weiter zu laufen“, sagt Leonhard. Mit ihm machen sich seine Frau Martina und das Ehepaar Anette und Frank Petersohn auf den Weg. Als Marschverpflegung füllte ihnen Andreas Beier, Chef der Metzgerei Dürr und Beier in Nöttingen, die Rucksäcke mit Dauerwurst, Schinken und Wurstkonserven. Ebenso kommt er für die beiden Etappenübernachtungen mit Frühstück für die vier FCN-Fans auf. Damit es nicht ganz so trocken wird, sponserte Peter Ketterer von der gleichnamigen Brauerei noch 20 Liter Bier für die Wanderer.

Los geht es am Freitag um 8Uhr beim Kupferhammer in Pforzheim, 25 Kilometer bis Weil der Stadt, dann 30 Kilometer bis Dettingen und am Sonntag auf der letzten Etappe zum Pokalspiel 20Kilometer nach Reutlingen. „Wir haben in den Pfälzer Bergen und im Dachsteingebirge trainiert, damit wir die Tour machen können“, sagen die Frauen. Zurück geht es aber dann mit dem Bus. „Da voraussichtlich Hannover 96 vom FC Nöttingen besiegt wird, freuen wir uns schon auf die nächste DFB-Pokalrunde“, meint Markus Leonhard zuversichtlich.

Auch der Südwestrundfunk (SWR) wurde durch einen Artikel in der PZ auf die Pläne von Markus Leonhard und seinen Freunden aufmerksam und wollte einen Beitrag darüber drehen. Doch die Nöttinger wehren sich nach Angaben des SWR gegen Medienrummel. Sie wollen einfach nur in aller Ruhe nach Reutlingen wandern. wg/mm