26. Februar 2012

Karlsruher SC

zur Dossierseite
header dossier ksc
Der FSV Frankfurt hat in der Sonntagspartie der 2. Fußball-Bundesliga den guten Rückrundenstart des KSC einen Dämpfer verpasst. Die Badener unterlagen auswärts mit 2:1.
Der FSV Frankfurt hat in der Sonntagspartie der 2. Fußball-Bundesliga den guten Rückrundenstart des KSC einen Dämpfer verpasst. Die Badener unterlagen auswärts mit 2:1.
© dpa

KSC nach Niederlage erneut auf Abstiegsplatz

Frankfurt/Main. Mit dem ersten Heimsieg seit dem 15. April 2011 hat der FSV Frankfurt den Aufwärtstrend des Karlsruher SC in der 2. Fußball-Bundesliga gestoppt und seinerseits die Abstiegsränge verlassen. Winterneuzugang Ilian Micanski (33. Minute) und Kapitän Samil Cinaz (43.) sorgten in einer dürftigen Partie mit ihren beiden Treffern für den insgesamt verdienten 2:1 (2:0)-Erfolg. Die Karlsruher kamen durch Simon Zoller (72.) am Sonntag vor 6089 Zuschauern nur noch zum Anschlusstreffer.

Anzeige

Überschattet wurde die Partie am Bornheimer Hang von einer schweren Verletzung Chadli Amris. Der Frankfurter Flügelspieler musste nach einem Zusammenprall in der 28. Minute mit Schien- und Wadenbeinbruch vom Platz getragen werden.

In einer schwachen ersten Hälfte kam von beiden Mannschaften zunächst wenig. Den in der Rückrunde zuvor noch ungeschlagenen Karlsruhern gelang in der Offensive nichts, Frankfurt genügte eine spärliche Leistung zur Führung. In der zweiten Halbzeit bäumte sich der KSC nochmals auf, doch der Treffer des eingewechselten Zoller genügte nicht. dpa

26.02.2012

Weitere Artikel, Bilder und Videos zum Thema

Artikel teilen
Anzeige




Anzeige
Top Adressen
Anzeige
Top Angebote
Anzeige
Aktuelle Videos
PZ-news auf Facebook
Aktuelle Videos
Anzeige