nach oben
© Symbolbild: dpa
18.08.2017

K.-o.-Tropfen im Spiel? Zwei mutmaßliche Vergewaltiger geschnappt

Stuttgart. Eigentlich wollte sie nur abends auf einer Party auf dem Schillerplatz in der Stuttgarter Innenstadt feiern, das Ende der Nacht erlebte sie am Bahnhof Oberesslingen mit Gedächtnislücken und dem Wissen, dass sie wohl von zwei fremden Männern vergewaltigt worden ist. Die 40-jährige Frau ist offenbar in der Nacht vom 29. auf den 30. Juli mit K.-o.-Tropfen willenlos gemacht worden. Nun hat die Polizei zwei tatverdächtige Iraker geschnappt, die jetzt in U-Haft sitzen.

Polizeibeamte haben am Donnerstag in der Stuttgarter Innenstadt zwei 24 und 25 Jahre alte Männer festgenommen, denen vorgeworfen wird, eine 40 Jahre alte Frau vergewaltigt zu haben. Umfangreiche Ermittlungen führten die Beamten der Stuttgarter Kriminalpolizei auf die Spur der beiden Tatverdächtigen. Die irakischen Staatsangehörigen sind am Freitag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart dem zuständigen Richter vorgeführt worden, der die beiden bereits erlassenen Haftbefehle in Vollzug setzte. Die Ermittlungen, insbesondere ob die Männer ihrem Opfer zuvor K.-o.-Tropfen verabreicht hatten, dauern an.

[Einen ähnlichen Fall soll es Anfang 2016 in Pforzheim gegeben haben]

Das Opfer konnte sich nach der Tat nur bedingt an Personen, Orte und Handlungen erinnern. Auf der Party auf dem Schillerplatz sollen ihr Unbekannte eine Substanz ins Getränk gemischt haben. An das folgende Geschehen konnte sich die 40-Jährige daraufhin nur noch lückenhaft erinnern. Offenbar befand sie sich zu einem späteren Zeitpunkt mit zwei unbekannten Männern im Schlossgarten, die sie unsittlich berührten. Einige Zeit später hielt sie sich mit den Männern in einer ihr unbekannten Räumlichkeit auf, dort nahmen die Männer sexuelle Handlungen an ihr vor.

Gegen 3 Uhr oder 4 Uhr kam die Frau schließlich am Bahnhof Oberesslingen zu sich. Damals suchte die Polizei nach einem Mann, der möglicherweise Bahnmitarbeiter war und sich um die Frau gekümmert und sie in ihre Wohnung gebracht hatte. Am gleichen Tag um 10.30 Uhr kam die 40-Jährige schließlich zum Polizeirevier Esslingen, um Anzeige zu erstatten.

Die Frau hatte die beiden Männer Stunden nach der Tat als etwa 30 bis 40 Jahre alt beschrieben, die serbokroatisch und gebrochen deutsch gesprochen haben sollen.

Mehr zum Thema: 

Jährlich hunderte Missbrauchsfälle durch K.o.-Tropfen

Frau mit „K.-o.-Tropfen“ betäubt und vergewaltigt

Pforzheimer Beratungsstelle warnt: Jugendliche mit K.o.-Tropfen betäubt und vergewaltigt

Gefahr im Glas: Wurde junge Frau in Pforzheim Opfer von K.o.-Tropfen?

Verdacht auf K.o.-Tropfen bei Neuenbürger Faschingsball

Lukas Hübner aus Ispringen forscht zum Nachweis von K.o.-Tropfen

«Liquid Ecstasy» für Partygäste: Mann wegen Mordes vor Gericht

K.O.-Tropfen untergejubelt: Junge Frau wird auf Cannstatter Wasen ohnmächtig

14-Jährige stirbt an Liquid Ecstasy - Junge in U-Haft

Frauen K.o.-Tropfen ins Glas gekippt: Haftstrafe

Neun Männer sollen an Silvester in Wien eine Deutsche vergewaltigt haben

Leserkommentare (0)