nach oben
Symbolbild: dpa
Symbolbild: dpa
30.08.2017

Ärger für Autofahrer, Geschäftsleute und Anwohner: Erneut Vollsperrung der B294 in Höfen

Höfen. Abschnittsweise voll gesperrt wird die B 294 in Höfen. Ab Montag, 11. September, wird im Auftrag des Regierungspräsidiums (RP) Karlsruhe die Strecke zwischen dem Abzweig L 343 in Richtung Schömberg und der Einmündung Flößerstraße saniert. Die erste Hälfte der Ortsdurchfahrt ist im Frühjahr gerichtet worden – eine Durststrecke für Autofahrer, Geschäftsleute und Anwohner der Umleitungsstrecken.

Der Verkehr auf der B 294 wird ab dem 11. September wieder großräumig umgeleitet. Es wird eine getrennte Umleitung für Autos und Lastwagen ausgeschildert.

Für Autos: Die Auto-Umleitung verläuft über die L 343 in Richtung Schömberg und die L 346 in Richtung Oberreichenbach. Im Anschluss wird der Umleitungsverkehr über die K 4323 und die B 296 in Richtung Bad Wildbad wieder auf die B 294 geführt.

Für Laster: Die Lkw-Umleitung verläuft über die L 343 in Richtung Schömberg beziehungsweise Bad Liebenzell und im Anschluss über die K 4314 sowie die L 346 in Richtung Oberreichenbach. Von dort wird der LKW-Verkehr über die K 4323 und die B 296 wieder auf die B 294 geführt. Die Umleitungen für die Gegenrichtungen erfolgen analog zu den beschriebenen Umleitungen. Die Vollsperrung dauert laut RP voraussichtlich bis Ende Oktober.

Mehr zum Thema:

Geduldsprobe für Autofahrer: Im Herbst wird die B294 schon wieder gesperrt

Am Freitag verzieht sich der Baustellen-Dampf auf der B294 in Höfen

Maßarbeit: B294 im oberen Enztal in einer Woche wieder frei

Jetzt dampft es ganz gehörig auf der B294 - Höfener Firmen betroffen

B294-Umleitung: Anwohnern reißt der Geduldsfaden

Die B294 ist dicht: Nächste Geduldsprobe für Pendler

B294-Sperrung: Getrennte Umleitung für Autos und Lastwagen