nach oben
Allein der Anblick der Fratze ist für viele unangenehm oder sogar verstörend. Wir haben sie deshalb in Teilen unscharf gemacht.
Allein der Anblick der Fratze ist für viele unangenehm oder sogar verstörend. Wir haben sie deshalb in Teilen unscharf gemacht. © Screenshot Youtube/bearbeitet PZ
12.07.2019

Horror-Fratze "Momo" macht erst WhatsApp unsicher und nun die Kinos

Pforzheim. Eigentlich war es um die Horror-Fratze namens "Momo" still geworden, doch nun meldet sie sich zurück. Laut Medienberichten soll die düstere Figur nun ihren eigenen Kinofilm bekommen.

Wie die Seite mimikama.at beschreibt, begann die Geschichte von „Momo“, einem angeblichen Geist, der per Kettenbrief auf WhatsApp sein Unwesen trieb. Die Kettenbriefe und Dialoge wirkten gerade auf Kinder sehr verstörend, so dass wir in einem Frage-Antwort-Artikel noch einmal zusammenfassten, was für Eltern und Kinder wichtig ist, über „Momo“ zu wissen.

Insbesondere die Darstellung „Momos“ mit ihren überdimensionalen Augen und dem schrägen Grinsen erschreckte bereits viele Nutzer, doch handelte es sich nur um das Bild einer Statur des japanischen Künstlers Keisuke Aiso, der sein Kunstwerk mittlerweile zerstörte. Er selbst war sehr unglücklich darüber, dass sein Werk Kindern weltweit soviel Angst bereitete.

Noch während der „Momo“-Hype letztes Jahr anhielt, tauchten bereits die ersten Gerüchte auf, dass sich der Mythos eigentlich auch prima als Vorlage für einen Horrorfilm eignen würde. 

Wie diverse Filmseiten berichten, hat sich die Produktionsfirma Orion die Rechte gesichert. Hinter dem Studio stehen Filme wie Chucky, The Prodigy oder die Neuverfilmungen der "Es"-Reihe. 

Mehr zum Thema:

Wer hat Angst vor Fabrizio Brambilla? Hacker-Warnung ist Kettenbrief-Unsinn

Horror-Fratze "Momo" erschreckt Whatsapp-Nutzer mit Gruselnachricht

Fake-News: Es gibt weder den Martinelli-Virus noch WhatsApp-Gold-Updates

Unsinnige WhatsApp-Kettenbriefe drohen mit Kontolöschung und Virus

Falsche "Rauchmelder-Kontrolleure" unterwegs? – PZ-news klärt, was an dem WhatsApp-Mythos dran ist

WhatsApp-Nutzer aufgepasst: Falschmeldung mit "Kinder Riegel"-Aktion

WhatsApp-Nutzer aufgepasst: Betrüger locken mit Milka-Schokolade

Facebook-Nachricht mit Youtube-Video entpuppt sich als Betrugsversuch

„!!! Eine Warnung an ‚Alle‘ !!!“: Fieser WhatsApp-Rundbrief verängstigt Nutzer - PZ-news klärt auf

Warnung per WhatsApp: Giftiges Pulver in Briefumschlägen und CD-Hüllen