nach oben
Der Umzug am Maientag in Vaihingen. Am letzten Festtag kam es am Abend zu einem Zwischenfall mit einer Gruppe von Jugendlichen.
Der Umzug am Maientag in Vaihingen. Am letzten Festtag kam es am Abend zu einem Zwischenfall mit einer Gruppe von Jugendlichen. © Prokoph
23.05.2018

Schlägerei auf dem Vaihinger Maientag - 17-Jähriger verletzt Polizist

Vaihingen an der Enz. Auf dem Festgelände des über die Region hinaus beliebten Vaihinger Maientags ist es am Dienstagabend zunächst zu einer Schlägerei unter Jugendlichen gekommen, später leistete ein stark alkoholisierter 17-Jähriger Widerstand gegen die Einsatzkräfte und verletze dabei einen Beamten.

Am letzten Festtag wurde gegen 21 Uhr eine kurz bevorstehende Schlägerei zwischen rund  20 Personen auf dem Festgelände gemeldet. Die eintreffenden Polizeibeamten konnten die Situation zunächst unter Kontrolle bekommen, indem sie mit mehreren Streifen vor Ort waren und unter anderem Platzverweise aussprachen.

Trotz allem kam es bereits kurze Zeit später zu einem körperlichen Angriff eines 13-Jährigen auf den 15-Jährigen, der zuvor die Polizei verständigt hatte, um eine Schlägerei zu verhindern. Kurz vor 22 Uhr hatten es die Polizeibeamten dann mit einem aggressiven jungen Mann zu tun. Vor einem Weinzelt kam es zwischen dem alkoholisierten 17-Jährigen und einem Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes zu Handgreiflichkeiten. Da der junge Mann sich nicht beruhigen ließ, wurde er zu Boden gebracht und ihm sollten Handschließen angelegt werden. Dabei setzte er sich massiv zur Wehr, trat um sich und verletzte hierbei einen der Beamten leicht.

Der Jugendliche wurde in Gewahrsam genommen und zum Polizeirevier gebracht. Im weiteren Verlauf beleidigte und bedrohte er die Polizeibeamten mehrfach. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde er auf freien Fuß gesetzt und einem Familienmitglied übergeben. Der Jugendliche hat mit mehreren Strafanzeigen, unter anderem wegen Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte, Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung zu rechnen.

Nähere Angaben zur Nationalität der Täter machte die Polizei auch auf Nachfrage der Pforzheimer Zeitung nicht. Laut einer Polizeisprecherin war die Schlägerei offenbar alkoholbedingt. Außer dieser Auseinandersetzung kam es auf der Veranstaltung mit mehreren Tausend Besuchern zu keinen größeren Zwischenfällen.

Auch in Pforzheim war es in der jüngsten Vergangenheit immer wieder zu Widerstandshandlungen gegen Vollstreckungsbeamte gekommen, bei denen Polizisten verletzt wurden. Mehr dazu:

Renitenter Partygänger verletzt bei Personenkontrolle drei Polizisten

Bei Kontrolle: Betrunkene schlagen Polizistin ins Gesicht

Polizei: Angriffe auf Rettungskräfte sind trauriger Alltag

Rettungskräfte wappnen sich gegen Gewalt

Betrunkener randaliert bei Personenkontrolle in Ötisheim: Polizist verletzt

Auseinandersetzung vor Kneipe in Pforzheim: Polizist dienstunfähig geschlagen

18-Jähriger greift Polizisten bei Kontrolle mit Messer an

Schläge ins Gesicht: Betrunkener 40-Jähriger verletzt Polizisten in Niefern schwer

Gewalt gegen Einsatzkräfte: Mühlackers Feuerwehr-Chef als Experte bei Lanz

Gewerkschaft der Polizei: Führerscheinentzug bei Gewalt gegen Beamte

Feuerwehr, Rotes Kreuz und THW über Probleme im Helfer-Alltag

Discogäste wollen Festnahme von renitentem 24-Jährigem verhindern

Heftiger Widerstand: Mann pöbelt, randaliert, bespuckt und verletzt Polizisten