760_0008_8968069_Mord_Tiefenbronn
Der Mordfall in Tiefenbronn erschütterte die Gemeinde. 

Nach Tötung von Frau und Kind in Tiefenbronn: Obduktionsergebnisse liegen vor

Tiefenbronn. Eine Bluttat mit zwei Toten in Tiefenbronn hat am Samstag die Region geschockt. Nun sind die Obduktionsergebnisse veröffentlicht wurden.

Tragische Vorfällen in Tiefenbronn und Brötzingen
Video

Tragische Vorfälle in Tiefenbronn und Brötzingen

Nach dem Tötungsdelikt an einer 38-jährigen Frau und an einem achtjährigen Jungen, wurde die Obduktion der Leichen am Montag auf Antrag der Staatsanwaltschaft durchgeführt. Als Todesursache bei dem Achtjährigen wurden Schnittverletzungen am Hals festgestellt. Bei der 38-Jährigen führten laut Polizei ebenfalls mehrere Stich- und Schnittverletzungen am Hals zum Tod.

760_0008_8968069_Mord_Tiefenbronn
Bildergalerie

Tiefenbronn: 60-Jähriger soll Frau und Kind getötet haben

Der 60-jährige Beschuldigte befindet sich noch, nachdem am Sonntag durch die zuständige Haftrichterin der Haftbefehl erlassen wurde, im Krankenhaus. Er konnte aufgrund seines akuten Gesundheitszustandes noch nicht vernommen werden.

Mehr zum Thema "Bluttat in Tiefenbronn":

Nach Bluttat mit zwei Toten in Tiefenbronn: Obduktion der Leichen steht an

Drei Tote bei Familiendramen in der Region: Was über die Tatverdächtigen bekannt ist

Nach tragischem Tod von Mutter und Sohn: Bestürzung bei Anwohnern in Tiefenbronn

60-Jähriger soll 38-jährige Frau und achtjährigen Sohn getötet haben

[Rückblick: Diese Tötungsdelikte erschütterten die Region - das waren die Urteile]

Parallelen zur Familien-Tragödie in Vaihingen-Aurich

Gewisse Parallelen zum Familien-Drama in Tiefenbronn lassen sich zu einer ähnlichen Tragödie im Vaihinger Ortsteil Aurich ziehen. Dort hatte im Februar 2017 ein 40-jähriger Familienvater seine beiden vier und fünf Jahre alten Söhne auf brutale Weise umgebracht und anschließend versucht, sich selbst zu töten, was jedoch misslang.

Für die Tat, welche die Richter des Heilbronner Landgerichts als „Aggressionsausbruch“ werteten, wurde der 40-Jährige wegen zweifachen Totschlags zu zwölf Jahren Haft verurteilt. Die Richter stuften ihn aufgrund von Angstzuständen und Wahnvorstellungen als vermindert schuldfähig ein und ordneten die Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik an. pep

Mehr zum Thema "Vater tötet seine Söhne in Vaihingen-Aurich":

Zwei Söhne in Aurich brutal getötet: 12,5 Jahre Haft für Vater

Eigene Kinder erstochen - Staatsanwaltschaft fordert 13 Jahre Haft

Kindstötung in Vahingen-Aurich: Bluttat war nicht vorhersehbar

Prozess um Kindstötung in Vaihingen: Mutter spricht über Leichenfund

Aurich nimmt Abschied: Trauerfeier für die toten Kinder

Familiendrama in Aurich: Ermittler stellen tiefe Stichwunden bei den Kindern fest

Zwei tote Kinder in Aurich: Obduktion geplant - Vater schweigt

Tragödie in Aurich: Ein kleiner Ort steht unter Schock

Höfen, Pforzheim, Grunbach: Chronik der Tötungsdelikte in der Region