nach oben
Am Sonntag (6. Mai) protestierten Hunderte Menschen gegen den Klapfenhardt-Kahlschlag. Entschlossene Gegner der Gewerbepläne werden auch bei der Gemeinderatssitzung am Dienstag erwartet. Foto: Lorch-Gerstenmaier
Am Sonntag (6. Mai) protestierten Hunderte Menschen gegen den Klapfenhardt-Kahlschlag. Entschlossene Gegner der Gewerbepläne werden auch bei der Gemeinderatssitzung am Dienstag erwartet. Foto: Lorch-Gerstenmaier
14.05.2018

Klapfenhardt-Kampf: Protestwelle soll Sitzung des Gemeinderats erfassen

Pforzheim. Nach der emotionalen Bäderdebatte Ende März steht Pforzheims Stadträten erneut eine Diskussion vor großem, impulsivem Publikum ins Haus.

Dass selbst die Stadtverwaltung für die Sitzung des am Dienstag von 17 Uhr an öffentlich tagenden Gemeinderats mit Hunderten Zaungästen rechnet, zeigt die Tatsache, dass es wieder eine Übertragung ins Foyer und in den Zwischentrakt geben wird. Entschlossen sind die Gegner der Gewerbepläne für Klapfenhardt auf der Wilferdinger Höhe. Sie gehen inzwischen auch rechtlich gegen die Stadt vor.

Die renommierte, international tätige Anwaltskanzlei Caemmerer Lenz, die auch einen Sitz in Karlsruhe hat, vertritt nun die Interessen der Bürgerinitiative (BI) Nord und will die Stadtverwaltung juristisch zur Offenlage der Zahlen- und Faktenlage bewegen. Sieben Seiten umfasst das Schreiben der Kanzlei an Oberbürgermeister Peter Boch, in dem nicht nur die Beweggründe fürs Ringen um den Erhalt des jahrhundertealten Klapfenhardt-Walds, also etwa dessen große ökologische Bedeutung, aufgeführt sind. Kern ist die „Geltendmachung von Informationen“ nach dem Umweltverwaltungsgesetz, insbesondere nach Paragraf 24. Demnach habe die Öffentlichkeit Anspruch auf freien Zugang zu Umweltinformationen. Und diese habe die Stadtverwaltung „trotz mehrfacher Aufforderungen unserer Mandantin, Vertretern der örtlichen Presse, diversen Gemeinderäten sowie der Pforzheimer Bürgerschaft“ bis dato nicht vorgelegt.

Einen Liveticker von der Gemeinderatssitzung gibt es am Dienstag ab 17 Uhr hier auf www.pz-news.de.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Mehr zum Thema:

Hunderte Menschen protestieren gegen Klapfenhardt-Kahlschlag

Ispringer kämpfen um den Klapfenhardt-Wald

Stadt wünscht sich mehr Sachlichkeit: Kampf an der Klapfenhardt-Front

Bündnisgrüne spazieren durch den Klapfenhardter Wald

BI Nord fordert Bürgerbeteiligung zu Klapfenhardt

Grüne Liste: Klapfenhardt für Ochsenwäldle eintauschen

Kritiker von geplantem Gewerbegebiet Klapfenhardt: Standort ungeeignet - Verkehrskollaps droht

Kommt Gewerbegebiet Klapfenhardt? Gemeinderat entscheidet Ende des Jahres

SPD nennt Bochs Klapfenhardt-Strategie ein „Desaster“

Bald im Fernsehen: Klapfenhardt-Konflikt erregt landesweit Aufsehen

Klapfenhardt-Konflikt verschärft sich: BI Nord wirft Boch Realitätsverlust vor

Klapfenhardt-Gegner aus Stadt und Enzkreis schließen sich zusammen

Geplantes Gewerbegebiet „Klapfenhardt“ beschäftigt Ispringer

Bündnisgrüne vereint gegen Gewerbegebiet Klapfenhardt

Mit Klapfenhardt auf Sand gebaut? Regionalplan steht Gewerbegebiet entgegen

Gewerbepläne: Boch reagiert auf Kritik, BI kontert

Heftiger Gegenwind für OB Bochs Gewerbe-Pläne

Gewerbepläne: Pforzheim hat neue Pläne – ohne Niefern

Neues Gewerbegebiet auf der Wilferdinger Höhe: Stadt ebnet Porsche den Weg

Fragen zum Gewerbegebiet „Ochsenwäldle“ und zur Porsche-Ansiedlung

Gewerbegebiet Ochsenwäldle: Rülke sieht sich rehabilitiert

Deutliche Signale: Zukunftsperspektiven von Porsche für Pforzheim

pforzheimer007
15.05.2018
Klapfenhardt-Kampf: Protestwelle soll Sitzung des Gemeinderats erfassen

..dieses gewerbegebiet brauch definitiv niemand....und selbst wenn zusätzliche flächen benötigt werden...ist das nicht der richtige ort... mehr...